Osterturnier „Die Gentleman bitten zu Tisch“ wieder ein voller Erfolg

Endlich war es wieder soweit und das 2. Osterturnier des Magic Soccer Marktleuthen sollte mit über 50 Teilnehmern beginnen.

Wir starteten morgens um 10 Uhr mit einer neuen Disziplin in das Turnier. Hier waren alle Spieler der Verbandsliga, Nichtligaspieler und Frauen aller Klassen zugelassen. Spieler der Landesliga und höher Qualifizierte hatten kein Startrecht. Es gingen 15 Teams an den Start um den Sieger zu ermitteln. Auf Platz 3 landeten die zwei Kulmbacher Dave und Jochen. Den 2. Platz sicherten sich Rudi und Sandra aus Würzburg, die sich lediglich im Finale Josi aus Bamberg und Tom aus der Südliga geschlagen geben mussten.

Am Mixed nahmen 14 Teams teil. Hier besiegten Anika T. Schneider und Thomas (manchmal gut und manchmal Grotte) Otte die vorherigen Finalisten Sandra und Rudi und verbannten diese auf den undankbaren 4. Platz. Tom und Anika scheiterten im nächsten Spiel an Martin und Franzi, diese wieder rum mussten sich im Finale den Favoriten aus Bamberg , Josi und Christian, geschlagen geben.

Nun begann auch schon die Königsdisziplin – das offene Doppel – mit 24 Teams. Für Überraschung sorgten Tobi aus Kulmbach und Alex aus Bad Berneck. Beide trotzten einigen Favoriten Niederlagen ab und erkämpften sich dadurch den 3. Platz. Den zweiten Platz belegte Steffen „die Ratte“ mit Reiner. Obwohl beide schon frühzeitig durch Mirko und Mario aus Würzburg auf die Verliererseite geschickt wurden, kämpften Sie sich durch diese und besiegten nacheinander Nini & Manfred, Leichi & Kalle, Uli & Jutta, Heinz & Detlef sowie Tobi und Alex. Nur den Turniersiegern Thomas und Alex mussten Sie sich in einem spannenden Finale geschlagen geben.

Anschließend begann das offene Einzel mit 37 Spielern. Hier spielte sich Mirko aus Würzburg auf den 3. Platz und musste sich lediglich seinem Teamkollegen Uli zweimal geschlagen geben. Das Finale bestritten Christian aus Bamberg und Uli aus Würzburg. Im Einzug ins Finale gelang es Christian noch den sehr starken Uli in die Verliererrunde zu schicken. Im Finale selbst siegte allerdings Uli eindeutig mit 3 zu 0.

Vielen Dank an alle Teilnehmer aus Kulmbach, Kronach, Bad Berneck, Bamberg, Marktleuthen und Würzburg und dem Vertreter der Südliga. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit spannenden Spielen. Hiermit nochmals ein Lob und herzliches Willkommen an die Kurbelgemeinde aus Würzburg in der Nordliga, die nicht nur spielerisch eine Bereicherung für unsere Liga ist.

Der Link für die Ergebnisse.

WordPress Theme Design