1. KSC Kulmbach 3 gegen Magic Soccer Marktleuthen

Spreisel in Aktion gegen Kulmbach

Matthias Burmeister in Aktion gegen Kulmbach

Am vierten Spieltag in der Verbandsliga Nord mussten die Jungs von Magic Soccer Marktleuthen erneut bei einem Auswärtsspiel gegen den 1. KSC Kulmbach 3 antreten. Beide Mannschaften konnten mit ihren Stammkräften antreten, so dass spannende Spiele zu erwarten waren.

Die Marktleuthener wussten natürlich, dass die Kulmbacher ihren Heimvorteil nutzen wollten und gingen deshalb von Anfang an konzentriert an die Tische. Aufgrund dieser Einstellung konnte das erste Drittel mit einem sensationellen 11 zu 1 nach Hause geholt werden.

Gestärkt durch diesen fulminanten Auftakt konnten die Marktleuthener auch die zweite Runde mit 9 zu 3 für sich entscheiden. Nachdem das Spiel bereits zu diesem Zeitpunkt entschieden war, ließen die Marktleuthener die Zügel etwas schleifen. Am Ende konnten sie mit einem 28 zu 8 Auswärtssieg die ersten erkämpften Punkte holen und ihre Bilanz durch den zweiten Sieg in Folge auf 6 zu 6 Punkte ausgleichen.

1.TFC Bamberg1 gegen MagicSoccer Marktleuthen

Lars Köhler im vollen Einsatz

Lars Köhler im vollen Einsatz

Auch am zweiten Spieltag mussten die Marktleuthener wieder auswärts bei einem Titelanwärter antreten. Das die Bamberger diesen Ruf zurecht besitzen war bereits im Vorfeld allen klar. Nicht umsonst haben sie erfahrene Spieler in ihren Reihen, die bereits Landesligaluft schnuppern konnten.

Die Bamberger ließen von Anfang an nichts anbrennen und führten bereits nach dem ersten Drittel mit 8 zu 4 Punkten. Weil die Gegenwehr der Marktleuthener auch im zweiten Drittel nur beschränkt stattfand, wurde dieses mit 9 zu 3 abgegeben. Glanzvoller Höhepunkt aus Marktleuthener Sicht war das letzte Drittel. Beflügelt durch den Rückstand aus den ersten beiden Runden wurde nochmals ein Gang zurückgeschaltet und am Ende des letzten Drittels konnte ein ganzer Punkt verbucht werden. Somit endete das Spiel 28 zu 8 für den TFC Bamberg 1.

WordPress Theme Design